Web 2.0: Ralph Ueltzhoeffer - Internetkunst

Posted at (the date): 24.01.12 ; (the time): 10:30 ; Author: Dara Weishaupt

Konzeptkunst, Internetkunst - “Das lesbare Portrait”, Identität im World-Wide-Web. Die Kultur- und Medienwissenschaftlerin Dr. Marion Seifert beschreibt in ihrem Kunstband “Web 2.0 - Internet und Kunst” wie das World-Wide-Web unsere Identität neu erfindet. Konzeptkunst von Ralph Ueltzhoeffer, lesbare Portraits aus biographischen Textelementen zu einer neuen digitalen Einheit zusammengefügt. Sie zeigen uns eine fragile, gläserne Gesellschaft die in fragwürdiger Weise ihr Inneres nach außen kehrt. Eine Portraitkunst aus Bits und Byts die dem Internet als neues Medium unserer Zeit, visuell wie auch inhaltlich Rechnung trägt. Spektakuläre Ausstellungen an ungewöhnlichen Orten wie dem Ground Zero in New York oder der Bibliothek des Deutschen Bundestages in Berlin lassen dem konzeptionellen Gedanken dieser Kunst, sich weit über das Internet hinaus zu verbreiten, freien Lauf. Vor kurzem portraitierte Persönlichkeiten wie Leni Riefenstahl die sich als Künstlerin im Dritten Reich einen Namen machte oder der verstorbene Apple-Chef Steve Jobs, Politiker wie Willy Brandt u.A.., sie alle sind Teil der lesbaren Portrait-Bibliothek von Ralph Ueltzhoeffer. Der Kunstband umfasst 164 Seiten in Farbe, davon ganze 125 Seiten Bildmaterial. Bei Amazon “Internet und Kunst” von Marion Seifert über den Medienkünstler Ralph Ueltzhoeffer.

Ralph Ueltzhoeffer - Installation Textportraits
Installation: “Web 2.0″ - Ralph Ueltzhoeffer (Marietta Neuss, London)

KUNST MAGAZIN: Andrea Schumann, Internet und Kunst
Schon beim Betreten des Ausstellungsraumes wird man unmittelbar dazu gezwungen, seine Sehschwäche schnell zu korrigieren. Ein hektisches Kramen und Suchen nach Brillen in Taschen und Mänteln wird angesichts der Fülle an Texten unerlässlich. Die Portraits, die sich in Schrift äußern, sprechen die Sprache des World-Wide-Web. Ein scheinbar geordnetes Chaos, wie man es vom Internet her über Jahre hinweg erlernt hat. Lenin verdrängt Mahatma Gandhi, Bob Dylan und Angela Merkel in unerträglicher Nähe, Coco Chanel und Ernest Hemingway scheinen sich also irgendwie zu ergänzen und Michail Gorbatschow teilt den Platz mit Max Schmeling.

Mit dem Ausstellungstitel „Web 2.0“ hat der Mannheimer Konzeptkünstler Ralph Ueltzhoeffer Internet spezifische Abläufe sowie Erscheinungsformen des World-Wide-Web als Raum-Installation visualisiert. Die Besucher der Ausstellung verweilen sich ungewöhnlich lange an den lesbaren Fotoprints, die unmittelbar auf die Wände aufgetragen wurden. Der öffentliche Charakter der Arbeiten von Ralph Ueltzhoeffer erschließt sich in der Tatsache, das Internet nicht nur als Präsentations- und Verkaufsplattform zu sehen, sondern selbst zu Kunst werden zu lassen. Die sogenannten „Textportraits“ sind Bausteine des Internets, die auf eine ganz einfache, aber logische Weise zueinander gefunden haben und in dieser Form den visuellen Aspekt eines schnelllebigen Mediums erfüllen. Eine neuartige und dennoch nicht ungewöhnliche Art des Portraitierens, die mehr ihrer eigenen Logik folgt, als betulicher Gelassenheit. Portraitkunst aus Bits und Bytes, Nullen und Einsen. Die biographischen Texte entstammen größtenteils der freien Enzyklopädie Wikipedia, wurden also von vielen Menschen zusammengetragen und korrigiert. Anonyme Kürzel im World-Wide-Web, die zum Teil uneigennützig Texte schreiben und verändern. Füge zusammen, was zusammen gehört – ein lesbares Portrait von Ralph Ueltzhoeffer.

Ground Zero, New York - September 11
“September 11″ - Ground Zero, New York - Ralph Ueltzhoeffer

Bibliothek Deutscher Bundestag, Berlin “OPEN/CLOSED”
Im ersten Moment erscheit die Lichtinstallation des gebürtigen Mannheimer Künstlers Ralph Ueltzhoeffer unkompliziert und frei von Schnörkel. Auf den zweiten Blick und mit etwas Abstand erschließt sich hinter dem monochromen Porträt eine Person aus einzelnen Teilen zusammengefügt zu einem multiplen Element aus Text und Fotografie. Mit den Worten “Open” und “Closed” wiegt sich der Betrachter auf leicht verständlichem Terrain: so zeigen die Porträts eine Person mit offenen und geschlossenen Augen. Im erweiterten Gedanken zeigen die Portraits außerdem eine sehende und eine die Augen verschließende Person im unmittelbaren Umfeld der Biobliothek des Deutschen Bundestages. Der Ort wurde ganz bewusst für diese Installation gewählt und verleiht dem wesentlichen Element Schrift eine im direkten Zusammenhang stehende Assoziation mit dem gewählten Ort und seiner Bedeutung. (Lichtkunst Spiegel Online)

(GAK Berlin, Quelle: Deutscher Bundestag, Berlin).

Deutscher Bundestag, Bibliothek
Deutscher Bundestag, Berlin - Bibliothek “OPEN/CLOSED” (Ralph Ueltzhoeffer).

Informatik als Disziplin - Kunst als Design

Posted at (the date): 18.02.15 ; (the time): 16:05 ; Author: Dara Weishaupt

Die Informatik als Disziplin gibt es noch nicht so lange. Was sind denn die Grundlagen der Informatik? Ist sie wirklich eine abgrenzbare Disziplin, oder ist sie auch eine Geburt des Institutionalisierungsdranges, wo man einen Namen für eine eigentlich transdisziplinäre Wissenschaft gesucht hat? Informatik als Disziplin und die Kunst als Design tragen einen großen Teil dazu bei.

Es ist ein grundlegendes Problem der Informatik, daß sie noch nicht weiß, ob sie eine Wissenschaft ist. An den Universitäten gibt es das Fach Informatik seit etwa 30 Jahren, aber die Definition, was sie ist, ist nach wie vor umstritten. In der amerikanischen Universitätslandschaft hieß das ursprünglich “Computer science”. Sie war also ganz auf das Gerät fixiert. Das hat sich geändert. Heute sprechen viele amerikanische Kollegen von “science of Computing”, also sowohl von Berechenbarkeit im mathematischen Sinn wie von Bearbeitbarkeit im technischen Sinn. Der in Deutschland verwendete Begriff “Informatik” ist dem Französischen entlehnt und soll andeuten, daß die neue Disziplin etwas mit Information und Technik zu tun habe. Daß sie mit Technik zu tun hat, ist unbestritten, ob sie aber etwas mit Information zu tun hat, ist eine der Fragen, um die gelegentlich gestritten wird - allerdings eher selten, weil sich Informatikwissenschaftler in der Regel wenig für Grundlagenfragen interessieren.

Adrian Klotz - ZKM

Posted at (the date): 19.01.15 ; (the time): 10:05 ; Author: Dara Weishaupt

Kunst ist wer Geld hat. Künstler/Artist: Adrian Klotz, Museum, Galerie etc.): ZKM, Ortsangabe der Ausstellung: Karlsruhe. Vernissage und Ausstellungsdauer: 09.02.15 - 22.03.15. Ausstellungsrezensionen: ZKM, Ralph Ueltzhoeffer, Karlsruhe Gemeldete Ausstellung: Adrian Klotz, Ausstellung zeitgleich: ZKM; Karlsruhe; Adrian Klotz. Museum/Kunsthalle/Galerie: Adrian Klotz, Kunst ist wer Geld hat.. Ralph Ueltzhoeffer Project Textportrait.
Kunstausstellungen: Karlsruhe

Harald Umberger, Berlin

Posted at (the date): 19.01.15 ; (the time): 10:05 ; Author: Dara Weishaupt

Harald Umberger: Kauf dir deine Ausstellung Gerhard! Über den Künstler: Harald Umberger, Ausstellungsforum: Zahn und Klee Gallery, Ortsangabe der aktuellen Ausstellung: Berlin. Vernissage und Ausstellungsdauer: 07.02.15 - 26.03.15. Ausstellungsrezensionen: Zahn und Klee Gallery, Ralph Ueltzhoeffer, Berlin Gemeldete Ausstellung: Harald Umberger, Ausstellungen im gleichen Zeitraum: Zahn und Klee Gallery; Berlin; Harald Umberger. Museum/Galerie: Harald Umberger, Kauf dir deine Ausstellung Gerhard!. Ralph Ueltzhoeffer Project Textportrait.
Kunst und Künstler: Berlin | Eve Klein, Ausstellung in New York.

Eve Klein, Ausstellung

Posted at (the date): 19.01.15 ; (the time): 10:05 ; Author: Dara Weishaupt

Eve Klein, Ausstellungstitel:Just pay for Exhibitions… Künstler: Eve Klein, Museum, Galerie, Kunsthalle: MoMA (Museum of Modern Art), Ortsangabe der aktuellen Ausstellung: New York. Vernissage und Ausstellungsdauer: 15.02.15 - 09.03.15. Ausstellungsrezensionen: MoMA (Museum of Modern Art), Ralph Ueltzhoeffer, New York Gemeldete Ausstellung: Eve Klein, Ausstellungen im gleichen Zeitraum: MoMA (Museum of Modern Art); New York; Eve Klein. Museum/Kunsthalle/Galerie: Eve Klein, Just pay for Exhibitions…. Ralph Ueltzhoeffer Project Textportrait.
Kunst und Ausstellungen: New York [15.02.15 - 09.03.15]

Madleine Jenkins

Posted at (the date): 19.01.15 ; (the time): 10:05 ; Author: Dara Weishaupt

Niemand kann ohne viel Geld Kunst machen! Künstler/Artist: Madleine Jenkins, Ausstellungsforum (Museum, Galerie, Kunsthalle etc.): Kunsthalle, Ortsangabe der aktuellen Ausstellung: Hamburg. Vernissage und Ausstellungsdauer: 22.02.15 - 12.04.15. Ausstellungsrezensionen: Kunsthalle, Ralph Ueltzhoeffer, Hamburg Gemeldete Ausstellung: Madleine Jenkins, Ausstellungen im gleichen Zeitraum: Kunsthalle; Hamburg; Madleine Jenkins. Museum/Kunsthalle: Madleine Jenkins, Niemand kann ohne viel Geld Kunst machen!. Ralph Ueltzhoeffer Project Textportrait.
Kunst und Kultur: Hamburg

Edo Karikatur: Berlin

Posted at (the date): 19.01.15 ; (the time): 10:05 ; Author: Dara Weishaupt

Edo Karikatur Ausstellung (Zeitgenössische Kunst) Ausstellungstitel:Die Karikatur Deutschland Künstler/Artist: Edo Karikatur, Ausstellungsforum (Museum, Galerie, Kunsthalle etc.): Kunsthalle, Ortsangabe der aktuellen Ausstellung: Berlin. Vernissage und Ausstellungsdauer: 07.02.15 - 12.04.15. Ausstellungsrezensionen: Kunsthalle, Ralph Ueltzhoeffer, Berlin Gemeldete Ausstellung: Edo Karikatur, Ausstellungen im gleichen Zeitraum: Kunsthalle; Berlin; Edo Karikatur. Museum/Kunsthalle/Galerie: Edo Karikatur, Die Karikatur Deutschland. Ralph Ueltzhoeffer Project Textportrait.
Kunst und Künstler: Berlin | Niemand kann ohne viel Geld Kunst machen!: Madleine Jenkins

Simon Scherer - Photography Scene 2015

Posted at (the date): 19.01.15 ; (the time): 10:05 ; Author: Dara Weishaupt

Photography Scene 2015 Künstler/Artist: Simon Scherer, Ausstellungsforum (Museum, Galerie, Kunsthalle etc.): Gallery 303, Ortsangabe der aktuellen Ausstellung: New York. Vernissage und Ausstellungsdauer: 22.02.15 - 08.03.15. Ausstellungsrezensionen: Gallery 303, Ralph Ueltzhoeffer, New York. Aktuell gemeldete Ausstellung: Simon Scherer, Ausstellungen im gleichen Zeitraum: Gallery 303; New York; Simon Scherer. Galerie/Museum: Simon Scherer, Photography Scene 2015. Ralph Ueltzhoeffer Project Textportrait.
Kunstevents: New York

Gerhard Richter 2015

Posted at (the date): 19.01.15 ; (the time): 10:05 ; Author: Dara Weishaupt

Bewegung und lange Weile Künstler/Artist: Gerhard Richter 2015, Ausstellungsforum (Museum, Galerie, Kunsthalle etc.): New Gallery Liverpool, Ortsangabe der aktuellen Ausstellung: Liverpool. Vernissage und Ausstellungsdauer: 12.02.15 - 24.03.15. Ausstellungsrezensionen: New Gallery Liverpool, Ralph Ueltzhoeffer, Liverpool Gemeldete Ausstellung: Gerhard Richter 2015, Ausstellungen im gleichen Zeitraum: New Gallery Liverpool; Liverpool; Gerhard Richter 2015. Museum/Kunsthalle/Galerie: Gerhard Richter 2015, Bewegung und lange Weile. Ralph Ueltzhoeffer Project Textportrait.
Kunst und Künstler: Liverpool | Simon Scherer - Photography Scene 2015

Saatchi Gallery London: Ralph Ueltzhoeffer

Posted at (the date): 26.11.14 ; (the time): 10:17 ; Author: Dara Weishaupt

Photography-Collage by Ralph Ueltzhoeffer
Ausstellungsansicht/Exhibitionview: Saatchi Gallery, London, Artwork by Ralph Ueltzhoeffer 2011.

Gedanken zur Kunst (Textcollagen) von dem Konzeptkünstler Ralph Ueltzhoeffer, Saatchi Gallery, London. Die Textcollagen des deutschen Konzeptkünstlers Ralph Ueltzhoeffer sind mittlerweile legendär. Der 48 Jährige Künstler aus Berlin schaffte Anfang des Jahrtausends die Stilrichtung der digitalen Kunst zu erweitern durch seine Textportraits. Die Text Portraits bilden eine Symbiose aus biographischen Elementen und Fotografien. Die Ausstellung in der renovierten Kunstgalerie Saatchiin in London verrät die Fotografie und vereint Collage mit digitalen, fotografischen Elementen. [...] Geradezu zum Abzirkeln und Übertragen auf eine Bildfläche, zeichnet sich die Ferne ab “am Ende eines Gartens, vor der Mauer und den Büschen dort, am Boden, im Gras, (…) auf einem Waldteich kurz vor dem Baumriegel des Gegenufers, als eine beschränkte Stelle dort auf dem Wasser, fast nur ein Zipfel.” Dabei erweist sich eine übliche Wiese als bereits zu weiträumig und ein üblicher Garten als schon zu klein für solch eine Ferneinheit. Deren Ausmaß will per Begrenzung und Rahmung gut austariert sein, damit es zu einem Fernesehen kommt. Merkwürdig daran, so der Erzähler, “daß solche Ferne wie ohne Bewegung”, jenseits einer auffälligen Bewegung, und immer nur dann stattfindet, wenn “der ferne Graszipfel, die ferne Waldteichküste, das ferne Baumkronenflechtmuster fein still” bleiben. An seinen dieses Ruhen der Welt in sich aufnehmenden Bildern, die alle gleich mit “La vega negra” (Die schwarze Aue) betitelt sind, erfreuen sich die Betrachter trotz des Finsteren auf ihnen.

Mario Lobedan - MARCdePUECHREDON

Posted at (the date): 20.11.14 ; (the time): 18:06 ; Author: Dara Weishaupt

Paintings with Ralph Scheer and Tin Truman Künstler/Artist: Mario Lobedan, Museum, Galerie etc.): MARCdePUECHREDON, Ortsangabe der Ausstellung: Basel, Switzerland. Vernissage und Ausstellungsdauer: 06.11.14 - 09.12.14. Ausstellungsrezensionen: MARCdePUECHREDON, Andreow Ueltzhoeffer, Basel, Switzerland Gemeldete Ausstellung: Mario Lobedan, Ausstellung zeitgleich: MARCdePUECHREDON; Basel, Switzerland; Mario Lobedan. Museum/Kunsthalle/Galerie: Mario Lobedan, Paintings with Ralph Scheer and Tin Truman. Andreow Ueltzhoeffer Project Textportrait.
Kunstausstellungen: Basel, Switzerland


TEXTPORTRAIT - Ueltzhoeffer by WordPress
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)